Hast du dich das auch schon gefragt?

Wer ist denn eigentlich der Vorgänger von Verein X? Damals, zu DDR-Zeiten? Hat er sogar noch eine ältere Vorgeschichte? Wo hat er früher gespielt? Und gibt es den Platz heute überhaupt noch? Oder ist er ein "Lost Ground"?

Hier, auf fussball-dresden.de, gibt es Antworten!

Unsere letzten Neuzugänge: die Dresdner Sportbrüder +++ Ehrenkarte zur Sportplatzweihe bei Buntes & Kurioses +++ die Sportplatzübersicht +++ der Sportplatz Gerokstraße +++ der Pillnitzer Fußballverein +++ der Dresdensia-Sportpark

Fußball in Dresden

Fußball-Hochburg Dresden! Bereits 1873 gründete sich der Dresden English Football Club. Er gilt als einer der ersten Vereine auf europäischem Festland, in welchem Fußball nach englischem Vorbild und Regelwerk gespielt wurde. Die Dresdner verteilten ihre Gunst für den neuen Volkssport in den Jahrzehnten danach großzügig über das ganze Stadtgebiet. Heute mobilisiert mit Dynamo   zwar ein Klub die Massen, doch echte Leidenschaft wird genauso in den kleinen Vereinen im Osten, Westen, Norden und Süden der Stadt gelebt. 
Dort erinnern sich die "Alten" an einst klangvolle Namen wie Dresdensia, Guts Muts oder BC Sportlust und an weniger mystisch klingende Vereine wie Tabak, Pneumant oder Schreibmaschine. Die Liste ist lang. Jede einzelne Geschichte ist spannend. Nach und nach sollen die Klubs hier ihren Platz finden, genau wie Dresdner Sportplätze. Ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Welcher Verein oder Sportplatz wie aufgeführt ist, beantworten wir in den FAQ.

 
df_hp_0001811_028.jpg
Rudolf-Harbig-Stadion

Fußballvereine in Dresden

Inzwischen aufgelöst, später umbenannt oder erst kürzlich neu gegründet.

Willst Du mehr erfahren? Einfach das Wappen anklicken!

Du magst es eher geordnet? Hier ist eine alphabetische

 
 

Dresdner Sportplätze

Heute noch von Fußball-Vereinen genutzt oder inzwischen ein lost Ground? 

Du willst es genauer wissen? Einfach das Bild anklicken!

Wenn es übersichtlich sein soll, findest Du hier eine alphabetische