Fußball-Verein Sachsen 1900 Dresden

Der Verein: Der FV Sachsen 1900 war einer der ersten Fußball-Vereine aus Dresden und versuchte zudem als einer der ersten in Deutschland, sich als Profi-Club zu etablieren.

Gründungsjahr: 1900  

Nachfolgevereine: während und auch noch kurz nach dem Ersten Weltkrieg (1914 bis 1918) bildete der FV Sachsen 1900 vorübergehend eine Sportgemeinschaft VfB Sachsen Dresden mit dem  VfB 1903 Dresden (kriegsbedingte Spielgemeinschaften waren damals nicht unüblich); um 1920 versuchte sich der Verein (unter anderem auch durch Zeitungsinserate), als erster Profi-Fußball-Club Sachsens zu etablieren - erfolglos; Selbstauflösung 1942

Sportplätze: Kunzes Sportplatz an der Marienbrücke (bis 1910), Sportplatz an der Gottfried-Keller-Straße, Sportplatz an der Hamburger Straße (Ecke Waltherstraße), Sportplatz an der Nossener Brücke, Sportplatz am Schlachthof (1913/14), Sportplatz Windmühlenstraße (1911 bis 1913, heute Seitenstraße in der Leipziger Vorstadt; Vorgänger des Stadion Bärnsdorfer Straße)

Erfolge: Gau-Meister Ostsachsen 1918 (als Sportgemeinschaft VfB Sachsen Dresden)

FV Sachsen 1900 Dresden