Stadion an der Bärnsdorfer Straße

Der Platz: Noch heute sind die alten Betonbeläge der früheren Radrennbahn vorhanden. Sie machen das ehemalige Fußball-Stadion an der Bärnsdorfer Straße einzigartig. Die alten Traversen versprühen zudem jede Menge Nostalgie.

Adresse: Bärnsdorfer Straße 2 in der Leipziger Vorstadt

Einweihung: 1921 (auch Ring-Stadion, 1. Dresdner Stadion, Sportplatz an der Windmühlenstraße bzw. Friedensstraße,  Radrennbahn, Stadion Dresden-Nord, Stadion Dresden-Neustadt oder zu DDR-Zeiten Stadion der Bauarbeiter genannt)  

Fassungsvermögen: 10.000 (davon 200 Sitzplätze); bei Einweihung noch 14.000

Besonderheiten: bei der Eröffnung galt das reine Fußballstadion als größte Sportanlage Deutschlands; Rasenplatz, umgeben von einer historischen Radrennbahn mit Betonbelag, heute als Stadion für American Football von den Dresden Monarchs genutzt (inzwischen Kunstrasen), früherer Hartplatz nördlich hinterm Stadion heute ein Rasenplatz

Nutzer: Dresdner Fußballring 1902, Sportfreunde 01, SG Neustadt, BSG Mechanik DresdenBSG Bau Union-Süd DresdenAufbau Dresden-Mitte und FSV Lokomotive Dresden

Stadion Bärnsdorfer Straße
Stadion Bärnsdorfer Straße

press to zoom
Stadion Bärnsdorfer Straße
Stadion Bärnsdorfer Straße

Luftbild Gerhard Otto 1997 / Deutsche Fotothek

press to zoom
Stadion an der Bärnsdorfer Straße
Stadion an der Bärnsdorfer Straße

heute Sportstätte für American Football, Dezember 2020

press to zoom
Stadion Bärnsdorfer Straße
Stadion Bärnsdorfer Straße

press to zoom
1/14