Sportplatz Gerokstraße

Der Platz: Anstelle eines heute bedeutenden Berufsschulzentrums mit seiner auffälligen Architektur existierte einst für kurze Zeit ein Sportplatz, der weit weniger bedeutungsvoll war und inzwischen komplett vergessen ist.

Adresse: heute zwischen Gerok-, (neuer) Permoser- und Dürerstraße; in der Nutzungszeit zwischen Georg-, Silbermann-, Dürer- und Wintergartenstraße

Einweihung: 19??

Fassungsvermögen: ?

Besonderheiten: als die Stadt Dresden nach Flächen für ein Schulzentrum in der Altstadt suchte, fiel die Wahl auf den eher unbedeutenden Sportplatz; 1928 begann schließlich der Bau des damals modernen Gebäudekomplexes nach den Plänen von Stadtbaurat Paul Wolf (u.a. Ilgen-Kampfbahn, Georg-Arnhold- und Sachsenbad, Flügelwegbrücke), der aus finanziellen Gründen immer wieder ins Stocken geriet; 1934 wurde das Zentrum als Horst-Wessel-Schule eingeweiht; nach dem Zweiten Weltkrieg Umbenennung des heutigen Berufsschulzentrum für Technik in Gustav Adolf Zeuner

Nutzer: Post-Sportvereinigung Dresden (1925 bis 1928)

Sportplatz Gerokstraße
Sportplatz Gerokstraße

von der Gerokstraße aus, November 2021

press to zoom
Sportplatz Gerokstraße
Sportplatz Gerokstraße

Innenhof des BSZ, November 2021

press to zoom
Sportplatz Gerokstraße
Sportplatz Gerokstraße

Innenhof des BSZ, November 2021

press to zoom
Sportplatz Gerokstraße
Sportplatz Gerokstraße

von der Gerokstraße aus, November 2021

press to zoom
1/8