Sportplatz an der Friebelstraße

Der Platz: Berühmt-berüchtigt war der Sportplatz an der Friebelstraße (genannt "Friebelroad") wegen seiner zu geringen Größe und der Beschaffenheit (Stichwort "Acker").

Adresse: Friebelstraße 23a, heute Am Hohen Rain, zwischen Am Dachsberg, Brunnenstraße und dem Heiligenbornweg in Leubnitz

Einweihung: 19??

Fassungsvermögen: ? 

Besonderheiten: zunächst wurde der Sportplatz auch für Feldhandball und zum Schulsport genutzt; nach dem Zweiten Weltkrieg verwahrloste das Gelände; die Stadt Dresden überließ es dann kostenlos der BSG Gebergrund Goppeln; zwischen 1981 und 1982 richteten Vereinsmitglieder den Platz samt des Wirtschaftsgebäudes wieder her (mit Unterstützung der Gemeinde Goppeln und eines Autowaschanlage-Besitzers); der "Rasenplatz" war nur 89 Meter lang - eigentlich zu kurz für die Mindestanforderung, deshalb gab es eine Ausnahmegenehmigung; nachdem der Verein eine neue sportliche Heimat gefunden hatte (Voraussetzung war der Verkauf des Geländes an der Friebelstraße um 2010), wurde der Sportplatz mit einer Eigenheim-Siedlung überbaut

Nutzer: wahrscheinlich Leubnitzer SC (bis 1933?), BSG/SG Gebergrund Goppeln (1981 bis 2010) 

Sportplatz Friebelstraße
Sportplatz Friebelstraße

auf einer Postkarte von 1943

press to zoom
Sportplatz Friebelstraße
Sportplatz Friebelstraße

press to zoom
Sportplatz Friebelstraße
Sportplatz Friebelstraße

Februar 2021

press to zoom
Sportplatz Friebelstraße
Sportplatz Friebelstraße

auf einer Postkarte von 1943

press to zoom
1/8