BSG Sachsenverlag / TSV Rotation Dresden 1990

Der Verein: Auf der Höhe des größten sportlichen Erfolges wurden die Fußballer von Rotation einem neuen Verein zwangsangegliedert. Anschließend musste sich der Klub über die Jahrzehnte zurückkämpfen.

Gründungsjahr: 1946, zunächst als SG Mickten*, zeitnaher Zusammenschluss mit SG Pieschen* (1946), Übernahme durch die 1948 gegründete BSG Sachsenverlag (1950), zu der seit 1948 die SG Kaditz* gehörte, sowie Aufnahme vieler Spieler der zwangsweise aufgelösten SG Friedrichstadt*; 1951 Umbenennung im Zuge der DDR-üblichen Vereinheitlichung zur BSG Rotation Dresden

Nachfolgevereine: 1954 wurde die Fußballabteilung der BSG Rotation dem SC Einheit Dresden  zwangsangegliedert und übernahm den Platz in der Oberliga; die BSG Rotation stellte sich neu auf; seit 1990 Turn- und Sportverein Rotation Dresden 1990

*stadtteilbezogene Sportgruppen existierten nach dem Zweiten Weltkrieg bis zur Gründung der DDR 1949 in ganz Dresden

Sportplätze: Sportplatz Wurzener Straße (1946), Stadion Eisenberger Straße (seit 1946)

Erfolge: Sachsenmeister 1950 und Aufstieg in DDR-Oberliga, Aufstieg in Bezirksliga 1980, Stadtmeister 2018, Stadtpokalsieger 2018

To play, press and hold the enter key. To stop, release the enter key.

press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom