FC Kama

Der Verein: Für eine reine Freizeitmannschaft blickt der FC Kama bereits auf eine ziemlich lange Tradition zurück. Jahrzehntelang fand das Team am Blauen Wunder ein sportliches Zuhause. Inzwischen ist es umgezogen.

Gründungsjahr: 1958, Trägerbetrieb war Polygraph Kama (welcher zu DDR-Zeiten aus der 1894 gegründeten Sächsischen Cartonnagen-Maschinen-Actiengesellschaft SCAMAG Dresden hervorgegangen war)

Nachfolgevereine: keine, existiert nach wie vor

Sportplätze: Sportplatz am Blauen Wunder (bis 2017), Sportplatz (Torna) Dohnaer Straße (seit 2017)

Erfolge: mehrfacher Meister der Dresdner Freizeitliga

FC Kama