Dresdner SV 06 / BSG Pentacon / FV Dresden 06

Der Verein: Fußball in Laubegast und Tolkewitz hat Tradition seit weit über 100 Jahren. Anfangs hatten die 06er den Spitznamen "die Zitronengelben" und "die Tolkewitzer". Der Verein änderte zwar oft seinen Namen, spielte aber immer an der Grenze zwischen beiden Stadtteilen.

Gründungsjahr: 1906, hervor gegangen aus der Vereinigung Dresdner Fußballspieler Pretoria Dresden (1903 gegründet), Umbenennung in FV Habsburg Dresden (1906), 1914 in VfR Habsburg Dresden und schließlich seit 1918 Dresdner Sportverein 06 Tolkewitz bzw. SV 06 Dresden

Nachfolgevereine: SG Laubegast* (1945 bis 1949),  BSG Zeiss-Ikon Dresden (1949 bis 1951), BSG Motor Dresden-Ost (1951 bis 1966), BSG Pentacon Dresden (1966 bis 1990), SV Praktica Dresden (1990), FV Dresden 06 Laubegast (seit 1991) 

*stadtteilbezogene Sportgruppen existierten nach dem Zweiten Weltkrieg bis zur Gründung der DDR 1949 in ganz Dresden

Sportplätze: Sportplatz Donathstraße (mglw. "Sandwüste" Laubegast)Stadion Steirische Straße (seit 1947)

Erfolge: Ostdeutscher Fußballmeister 1920, Ostsächsischer Pokalsieger 1920 und 1926, Meister Bezirksliga 2001, Sachsenliga-Mesiter 2002, Bezirkspokalsieger 1997 und 2001

To play, press and hold the enter key. To stop, release the enter key.